Direkt zum Inhalt springen

Vorsorgeauftrag

Sie haben einen Vorsorgeauftrag nach Art. 360 ZGB erstellt und möchten den Aufbewahrungsort beim Zivilstandsamt festhalten.

Verfahren

Informationen in Bezug auf die Errichtung, den Inhalt, die Wirksamkeit und die Validierung erhalten Sie bei der zuständigen Kindes- und Erwachsenenschutzbehörde KESB Ihres Wohnortes.

Wofür ist das Zivilstandsamt zuständig?

Das Zivilstandsamt trägt auf Antrag die Tatsache, dass eine Person einen Vorsorgeauftrag errichtet hat und den Hinterlegungsort in die zentrale Datenbank ein. In diesem Sinne sind wir zuständig für:

  • die Eintragung der Tatsache, dass ein Vorsorgeauftrag errichtet worden ist
  • die Eintragung des Hinterlegungsortes
  • die Änderung einer Eintragung und
  • die Löschung einer Eintragung

Schweizerinnen und Schweizer

Um den Aufbewahrungsort Ihres Vorsorgeauftrages im Personenstandsregister festzuhalten, müssen Sie handlungsfähig sein. Sie müssen persönlich bei einem beliebigen Zivilstandsamt vorbeigehen. Bitte erkundigen Sie sich vorgängig über die Öffnungszeiten und evtl. Terminvereinbarung. Bitte nehmen Sie an das Gespräch folgendes mit:

  • gültiger Pass oder Identitätskarte
  • Bitte nehmen Sie den Vorsorgeauftrag nicht mit.

Ausländerinnen und Ausländer

Gerne beraten Sie die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Zivilstandsämter telefonisch oder persönlich über die benötigten Dokumente.